top of page

BIOGRAFIE

Seit meiner frühen Kindheit kann ich mich zur Fotografie und Kunst hingezogen, und im Alter von 14 Jahren war für mich klar, dass die Fotografie mein Beruf sein würde. Ich begann 1971 ein Studium der Fotografie und des Films an der belgischen Schule NARAFI, das ich 1973 abschloss.  Nach meinem Studium sammelte ich zwei Jahre lang praktische Erfahrungen als Assistentin des niederländischen Fotografen Hans Götze in Den Haag. Er veröffentlichte mehrere Lehrbücher über Fotografie. 
 

In dieser Zeit lernte ich auch Georgette Berger kennen, die Witwe des surrealistischen belgischen Malers René Magritte. Er war schon immer eine große Inspiration für mich, und ich konnte mich sehr verehren, dass ich gebeten wurde, einige Fotos von Georgette selbst und dem großartigen Kunstwerk von René Magritte zu machen. Seine großartigen Gemälde sind immer noch zu sehen in den königlichen Museen der schönen Künste von Belgien im Musée Magritte.

Jo Portrait(1).jpg

Von 1975 bis 1976 ging ich für ein halbes Jahr nach London, um weitere internationale Erfahrungen zu sammeln, bevor ich als Junior-Fotograf bei Reinhart Wolf in Hamburg angestellt wurde. Er galt als einer der führenden Fotografen Europas und war auch Mitbegründer und Präsident des Art Directors Club in Deutschland. Er inspirierte mich dazu, mich auf die Still-Life-Fotografie zu konzentrieren, die mich auch heute noch begeistert.  

 

1978 beschloss ich, mich selbständig zu machen und eröffnete mein erstes Studio in Hamburg. Seit über 25 Jahren arbeite ich in den Bereichen Editorial und Werbung für Unternehmen und Marken. Im Auftrag einiger der renommiertesten kulinarischen Zeitschriften Deutschlands, wie Essen & Trinken, Feinschmecker und Stern, reiste ich durch Frankreich, Italien und Spanien und schaute einige der besten und berühmtesten Köche der Welt wie Bocuse und Lenôtre über die Schulter, davon ich ihre Kreationen bildlich und künstlerisch umsetzte und visualisierte.

 

Die Visualisierung des „Duftes des Lichts“ im Jahr 2011 auf der Global Art of Perfumery Fair in Düsseldorf und die Proklamation der Kreation des „göttlichen Dufts“ durch die Inszenierung der Umsetzung von Leonardo da Vincis „Das letzte Abendmahl“ waren sicherlich eine meiner persönlich leidenschaftlichsten Arbeiten.

Außerdem war ich für die fotografischen Arbeiten der Parfum-Edition 14, 2008 (Der Duft Guide) verantwortlich, einem jährlich erscheinenden Buch über Parfums und Lifestyle.

 

Durch die Zusammenarbeit mit hochspezialisiertem und professionellem Team aus erfahrenen Stylisten, Fachleuten in allen Bereichen sowie Spezialeffekten und CGI in Kooperation mit meinem Sohn konnte ich meinen geschätzten Kunden stets hochwertige Fotografie liefern. Nach über 25 Jahren in der Mode- und Werbebranche habe ich mich dazu entschlossen, mich auf eine meiner großen Leidenschaften zu konzentrieren: die künstlerische und kreative Gestaltung und Visualisierung von Blumen.

Auszeichnungen und Ausstellungen:

2008

  • Wahl zu einem der „Besten Fotografen Deutschlands“ durch den NBVD Verlag, der sich auf die Bereiche Fotografie, Kunst, Design, Werbung und Lifestyle spezialisiert hat

  • Auszeichnung durch den ADC (Art Directors Club) für die Fotografie "States of Food" https://www.adc.de/

  • Auszeichnung durch die Black & White Spider/Experimental Fashion

2011

Ausstellung "Herr der Fliegen" für den WWF Deutschland in der Galerie Junig-Unique in Köln

2016

Ausstellung „die sinnliche Verführung einer Blume“ in der Junig-Unique Galerie in Köln

Eine Auswahl meiner Arbeiten im Bereich Mode & Beauty ist Teil des Fotoarchivs im Museum für Kunst und Gewerbe und im FC-Gundlach Haus der Fotografie in Hamburg.
Ein Teil meines Portfolios kann auch bei Production Paradise eingesehen werden
Wahl zu einem der 200 besten Werbefotografen weltweit durch den Lürzer Verlag

bottom of page